Überlegen oder Handeln?

Nach dem Start meines aktuellen Projekts How To Become A Million Doller DJ im Oktober 2016, stehe ich nun wieder das erste Mal offiziell, seit meinem letzten Auftritt in München (ca. 2009), an den Plattenspielern als DJ Azarian. Während man gerade in der Anfangsphase eines Projekts mehr überlegt als handelt, folgen später handfeste Resultate. Das Ziel: ein Flow-Zustand in dem alles möglich wird.

Das Verhältnis zwischen Handeln und Überlegen

Jedes neue Projekt ist zunächst geprägt von vielen Überlegungen. In welche Richtung wollen wir gehen? Was werden unsere konkreten Inhalte sein? Mit welchem Projekt werde ich den wahrscheinlich größten Erfolg erzielen können?

Während in dieser Phase viele Pläne geschmiedet und wieder verworfen werden, ist man i.d.R. nach einigen Wochen oder Monaten in der Lage, die ersten Schritte zu gehen. Aus Überlegungen werden Handlungen. Handlungen werden reflektiert, der Kurs ggf. wieder geändert.

Flow

Mit der Zeit wird der Prozess des Überlegens immer zielgerichteter, die Zielklarheit steigt. Das Handeln fällt leichter, weil du genau weißt, wohin du willst.

Mit der Spezialisierung folgen klarere Handlungen.

Von vielen Möglichkeiten fokussierst du dich nun auf wenige – durch ein spezialisiertes Handeln erreichst du schnellere Erfolge. Mit jedem Erfolgserlebnis wirst du in deinen Überlegungen bestätigt. Ein Prozess von Handeln als Ursache hin zu Erfolg als Wirkung entsteht.

Erste Schritte gehen

Vor allem die Anfangsphasen von neuen Projekten entscheiden darüber, wer letztlich erfolgreich wird. Wer die Ausdauer hat, seinen Plan immer wieder neu zu hinterfragen, den Kurs ständig anzupassen. Erst, wer in einen fortgeschrittenen Handlungsprozess gelangt ist, bewegt sich in seinem »Fahrwasser«. Eine Gedanken- und Handlungsgewohnheit entsteht, alles wird einfacher.

holi

Daher heißt es für dich, so oft wie möglich ins Handeln zu kommen. Erst durch deine Handlungen kannst du deinen Kurs genau bestimmen und reflektieren. Jede Handlung zieht einen Lernprozess nach sich, eine Spezialisierung tritt ein.

Flow – alles ist möglich

Das Ziel dabei ist es, wie es viele Leistungssportler und Künstler beschreiben, den Zustand von Flow zu erreichen. Eine völlige äußere und innere Übereinstimmung. Ein Zustand, der nur noch vom Handeln geprägt ist. In dem gedankliche Prozesse das Handeln in diesem Moment nicht mehr ändern, sondern lediglich kontrollieren.

Auch wenn der Flow-Zustand eher selten erreicht wird, ist er das Ziel im Verhältnis zwischen Überlegen und Handeln. Doch nicht nur im Flow können wir unsere Erfolge erzielen. Jede Handlung bringt dich einen Schritt weiter. Jede Entscheidung hilft dir im Prozess der Spezialisierung…

Was ist dein Ziel – und was dein nächster Schritt? 😉

Bis bald,

Dein Max Finzel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s