Endspurt: bis zum Ende motiviert bleiben.

Heute, am 15.01.2018, ist Abgabetermin für das Manuskript meines zweiten Buches. Nach meinem Studium die vorerst letzte Aufgabe, die ich vergangenes Jahr angeschoben habe. Über 350 Seiten Text entstanden in den letzten 12 Monaten. Und die letzten Kapitel fallen zunehmend schwerer. Erfahre hier, wie du bis zur letzten Sekunde hoch motiviert bleibst und deine Projekte erfolgreich ans Ziel bringst.

Nachdem ich 2013 mein erstes Buch, Eine Frage der Einstellung, größtenteils in Eigenregie auf den Markt gebracht habe, erscheint mein zweites Werk im Herbst 2018 im Gabal Verlag. Mit der Hilfe von Autorencoach Ute Flockenhaus und meiner Redneragentur 5 Sterne Redner um Heinrich Kürzeder, feilten wir intensiv an Exposé und Manuskript. Die nächste Etappe wäre damit abgeschlossen. Ein Jahr im Zeichen des Kugelschreibers.

Denn über 350 Seiten Text entstanden im vergangenen Jahr. 200 Seiten wissenschaftliches Arbeiten für die Uni, dazu das nun fertige Manuskript und weitere Buchansätze. Das kann vor allem gegen Ende ganz schön eintönig werden. Wie motiviere ich mich also bis zum Abschluss eines Projekts?

Endspurt - 1

Ein mentaler Trick verleiht dir Kraft.

Die letzten Meter bis nach Hause. Ich bin nicht der größte Ausdauersportler, doch ab und zu sollte es schon sein. Nach einer mehr oder weniger großen Laufrunde liegen die letzten hundert Meter vor mir. Doch gerade diese fallen immer am schwersten. Nicht nur beim Joggen, auch bei vielen anderen Projekten, wird die Energie auf den letzten Metern irgendwie knapp. Stimmt sich das Gehirn schon langsam auf Pause ein?

Irgendwann versuche ich es mit einem kleinen Trick. Ich stelle mir vor, dass ich einfach noch eine Runde vor mir hätte.

Ich bin noch gar nicht kurz vorm Ziel, sondern habe noch eine weitere, ganze Runde vor mir liegen.

Siehe da, es klappt. Plötzlich ist da wieder Energie. Ich laufe leichtfüßig nach Hause. Wie aus Geisterhand. April, April. Bin doch schon fertig.

Wieso also nicht einfach auch in anderen Situationen diesen kleinen Trick anwenden? Denn kurz vor den Ferien, kurz vorm Urlaub brauchen plötzlich alle dringend ein paar Tage frei. Kurz vor Jahresende müssen alle mal die Füße hoch legen. Komisch.

Endspurt - 1 (1)

Erinnere dich an deine Vision

Vielleicht funktioniert dieser Trick auch bei dir? Wenn du also noch zwei Stunden auf Arbeit sitzt und schon damit beginnst, die Sekunden zu zählen, dann stelle dir einfach mal vor, dass du noch fünf Stunden vor dir hättest. Du gehst mit einer anderen Geisteshaltung an die Arbeit und vergisst die Zeit wieder etwas mehr. Vielleicht klappt es. Deine Vision solltest du aber niemals vergessen.

Denn sie ist die Triebfeder für deine tägliche Motivation. Wer im Laufe eines Projekts seinen Antrieb verliert, der hat womöglich vergessen, warum er das hier alles macht. Halte dir also deine Zielstellung wieder klar vor Augen und die Aufgaben werden dir leichter von der Hand gehen. Stelle dir vor, wie es sich anfühlen soll, dein fertiges Produkt in den Händen zu halten oder wie du dich in wenigen Wochen im Spiegel sehen möchtest. Ein Tipp, der im Moment gar nicht so unabwägig ist. Denn die ersten zwei Wochen des neuen Jahres sind vorüber. Gehst du noch fleißig trainieren oder schwanken die guten Vorsätze schon wieder?

Manchmal ist es nur ein kleiner mentaler Trick, der dich wieder auf die Spur bringt. Bleibe dran, das Jahr ist noch jung!

Dein Max Finzel

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s